Farbvariationen

Cröllwitzer Puten / Royal Palm

Diese Puten sind anspruchslos und wachsen hervorragend in extensiven Haltungssystemen mit ausreichendem Grünauslauf. Wie alle Geflügelarten können sie sich in einer natürlichen, heterogen strukturierten Freilauffläche gut miteinander vertragen und selbst ernähren. Sie verbringen die meiste Zeit des Tages mit der Suche nach Samen, Insekten, Gräsern, Blättern, Schnecken und anderen Kleintieren. Gesundheitlich sind sie robust, äußerst vital und wetterfest. Sie bewegen sich gerne und ausdauernd. Zum Ausruhen und Übernachten fliegen sie sogar wie ihre wildlebenden Verwandten auf Bäume. Die Legeleistung liegt bei 20 – 40 Eiern pro Jahr, mit einem Bruteier-Mindestgewicht von 70 g. Die Schalenfarbe der Eier ist gelbbräunlich mit dunkelbraunen Punkten. Das Gewicht des Cröllwitzer Puters liegt zwischen 7 und 8 kg, die Pute wird 4 bis 5 kg schwer.

Regular (b1b1cgcgnn n/-):
Light:

Diese Variante resultiert aus einem Mangel an schwarzen Pigmenten. Sie bildet keine so dunkle Zeichnung ab wie die Standard Cröllwitzer Pute.


Schwarzflügel Narragansett


Mottled Black

Diese wunderschöne Farbvariation entfaltet ihre Farbenpracht mit jeder Mauser etwas mehr. Die vollständige Ausbildung ihrer Färbung erfolgt im dritten Lebensjahr. Sie gehören zu den mittelschweren Farbschlägen. Durch ihre Genügsamkeit und Witterungsbeständigkeit eignen sie sich hervorragend für die Weidehaltung.

Genvariation:

  • Hennen: Bb1 cgcg n-;
  • Hähne: Bb1 cgcg nn;

Wissenswertes:
Diese Farbvariation wurde in den USA entwickelt. Da ihre Federn stark denen eines Weißkopfseeadlers ähneln, werden diese für den traditionellen Kopfschmuck der Native Americans verwendet.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.